Amprion verbindet

Amprion baut sein Übertragungsnetz aus und bereitet so den Weg für ein klimaverträgliches Energiesystem.

Mehr über Amprion erfahren

Die neuen Offshore-Anbindungen

DolWin4 und BorWin4 binden Offshore-Windparks in der Nordsee an das Übertragungsnetz an.

Zur Projektbeschreibung

Anspruchsvolle Technik

DolWin4 und BorWin4 sind als Kabel in Gleichstromtechnik geplant und können jeweils eine elektrische Leistung von 900 MW übertragen.

Zum technischen Konzept

Seetrassen 2030

Mit dem Projekt "Seetrassen 2030" wollen Amprion und TenneT neue Trassenkorridore für zukünftig zu entwickelnde Offshore-Netzanbindungssysteme im niedersächsischen Küstenmeer erschließen.

Konverterplattformen auf See

Welche Herausforderungen der Bau der Konverterplattformen auf hoher See birgt, das zeigen wir in einem Erklärvideo.

Offshore-Projekte

Amprion hat als zuständiger Übertragungsnetzbetreiber den gesetzlichen Auftrag, die beiden Netzanbindungssysteme DolWin4 und BorWin4 von der Nordsee bis nach Lingen zu bauen.

Technisches Konzept

Für die Anbindung der Offshore-Windparks, die Amprion mit DolWin4 und BorWin4 anschließt, müssen über weite Strecken See- und Erdkabel verlegt werden.

Genehmigung

Wie alle Netzausbauprojekte durchlaufen auch die Netzanbindungssysteme DolWin4 und BorWin4 gesetzlich vorgeschriebene Genehmigungsverfahren.

Verantwortung

Umwelt-, Tier- und Bodenschutz spielen bei der Realisierung von Offshore-Netzanbindungssystemen eine wichtige Rolle.

Dialog

Uns ist es wichtig, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen und Ihnen zuzuhören.