Status

Die Netzanbindungssysteme DolWin4 und BorWin4 führen von der Nordsee bis nach Lingen. Von den Windparks bis zur Küste verlaufen die Verbindungen als Seekabel und unterqueren dabei die Insel Norderney.

Die Bohrungen unter der Insel Norderney hindurch sind bereits im Sommer 2023 abgeschlossen worden. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Zudem werden die Systeme DolWin4 und BorWin4 auf 100 Trassenkilometern größtenteils im Emsland parallel mit der Gleichstromverbindung A-Nord verlaufen und gebündelt. Hierzu werden alle drei Vorhaben in einem gemeinsamen Planfeststellungsverfahren genehmigt. Durch den vorgezogenen Baubeginn nach §44c EnWG konnte im Oktober 2023 mit dem Spatenstich in Meppen der Startschuss für den Bau gegeben werden. Der Abschnitt zwischen Emden und dem Raum Lohne befindet sich damit bereits im Bau. Hierbei werden beim Bau von  A-Nord Leerrohre verlegt, in die dann später die Erdkabel für DolWin4 und BorWin4 eingezogen werden.

Für den Landabschnitt Nord sowie Süd werden die Planfeststellungsbeschlüsse im Frühjahr 2024 erwartet. Der Bau des Landabschnitts Nord soll im April 2024 starten.

Über jeden Planungsschritt werden wir regelmäßig informieren. Die anstehenden öffentlichen Informationstermine finden Sie hier. Zudem können Sie hier den Newsletter für DolWin4 und BorWin4 abonnieren.

Selbstverständlich können Sie sich bei Fragen auch jederzeit an uns wenden.

Stefan Sennekamp
Stefan Sennekamp
Projektsprecher, Region Niedersachsen

Norderney Baustelle 2023

Um Norderney und den Festlanddeich an der Nordseeküste zu unterqueren, nutzen wir das Horizontalspülbohrverfahren

Kompensation

Gemeinsam mit der TenneT Offshore GmbH haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, in Neßmersiel eine etwa 19 Hektar große Fläche zu renaturieren.